ALT-Text, Keyword Research und Co
- Die wichtigsten SEO Begriffe kurz erklärt

Herzlich Willkommen in der Welt der Suchmaschinenoptimierung — und ihrer unzähligen Anglizismen und Fachbegriffe. Wir machen Schluss mit dem Begriffsdurcheinander und erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe einfach und verständlich.

ALT-Text

Der ALT-Text — auch Alternative Text — wird immer dann angezeigt, wenn ein Bild oder eine Grafik auf einer Website nicht angezeigt werden kann. Ursprünglich sollte die kurze Beschreibung von Bildern in Textform für Barrierefreiheit sorgen und auch sehbehinderten Menschen die Nutzung von Webseiten ermöglichen. Für Google ist der ALT-Text inzwischen zu einem wichtigen Kriterium der On Page-Optimierung geworden, weshalb darin nicht nur eine sinnvolle Bildbeschreibung, sondern auch das Hauptkeyword platziert werden sollte. Von Keyword Stuffing — also dem Aneinanderreihen von Schlüsselwörtern — sollte aber abgesehen werden, da Google die gehäufte Verwendung von Keywords als Spam bewerten könnte.

 

Je mehr gute Backlinks, desto besser das Ranking in Suchmaschinen wie Google.

Backlinks

Als Backlinks — auch Inbound Links — sind Rückverweise einer externen Website zu verstehen, die auf eine andere Website verlinken. Da Google anhand der eingehenden Links die Relevanz einer Webseite bewertet, gelten Backlinks als einer der wichtigsten Faktoren für ein möglichst hohes Ranking. Die Grundlage dafür ist die Annahme, dass die Inhalte einer Website eine höhere Relevanz aufweisen, je öfter externe Seiten auf die entsprechende Seite verweisen. Nach dem Motto, Qualität geht über Quantität, spielt dabei nicht nur die Anzahl der Backlinks, sondern auch deren Qualität eine nicht ganz unerhebliche Rolle. Das bedeutet: Je mehr qualitativ hochwertige Backlinks, desto besser das Ranking. Neben der Google Search Console gibt es inzwischen verschiedene Tools, um die eingehenden Links einer Website zu überprüfen.

 

Crawler

Das Google Ranking ist kein Zufallsprodukt, sondern das Ergebnis eines komplexen Algorithmus, der Tag und Nacht das Internet durchsucht, um neue Webseiten und aktualisierte Inhalte in seinen Index aufzunehmen. Unterstützt wird der Algorithmus durch kleine Computerprogramme — sogenannte Crawler. Im Fall von Google handelt es sich dabei um den Googlebot. Über Hyperlinks auf bereits indexierten Webseiten gelangen Crawler auf neue Webseiten, um deren Inhalte auszuwerten und gegebenenfalls zu indexieren. Die indexierten Daten bilden anschließend die Grundlage für das Ranking der Suchergebnisse in der jeweiligen Suchmaschine.

 

Duplicate Content

Der Begriff lässt es eigentlich schon vermuten: Von Duplicate Content oder auch doppelten Inhalten wird gesprochen, wenn ein Text in gleicher oder ähnlicher Form mehrfach auf einer Webseite oder sogar auf verschiedenen Plattformen verwendet wird. Da Google den Anspruch erhebt, eine positive Nutzererfahrung und demnach auch Unique Content zu bieten, wird Duplicate Content als Täuschungsversuch bewertet — und durch ein niedrigeres Ranking der Webseite abgestraft. Nicht immer liegt dabei ein wirklicher Täuschungsversuch vor: So entsteht Duplicate Content beispielsweise auch dann, wenn eine Webseite über verschiedene URLs erreichbar ist. Durch die Verwendung sogenannter Canonical Links, die auf die ursprüngliche Domain verweisen, können doppelte Inhalte vermieden werden.

 

Featured Snippet

Wer glaubt, ein Platz auf der ersten Seite der Google Suchergebnisse sei das Nonplusultra, sollte sich zwingend mit Featured Snippets beschäftigen. Dabei handelt es sich um die Textausschnitte oberhalb der eigentlichen Suchergebnisse, die eine Suchanfrage unmittelbar beantworten— ohne, dass die Nutzer*innen überhaupt auf eine der aufgelisteten Webseiten klicken müssen. Neben Wikipedia Einträgen schaffen es häufig auch Listen, Tabellen oder Definitionen zum Featured Snippet. Der jeweilige Textausschnitt wird dabei direkt und automatisiert von Google aus der im Snippet verlinkten Seite erstellt.

 

 

Ein Feature Snipped ist ein von Google ausgewählter Textausschnitt oberhalb der eigentlichen Suchergebnisse, der eine Suchanfrage direkt beantwortet

Headlines

Headlines — oder zu gut deutsch: Überschriften — dienen dazu, einer Website die nötige Struktur und Ordnung zu verleihen. Ähnlich wie bei Zeitungs- oder Zeitschriftenartikeln machen solche Überschriften, Unterüberschriften oder auch Unterunterüberschriften den Inhalt einer Webseite für die Leser*innen übersichtlich und leichter verständlich. Auch Google hilft ein saubere Überschriftenstruktur (im HTML-Code als H1, H2, H3 usw. bezeichnet) dabei, Prioritäten zu erkennen und die Inhalte dementsprechend zu indexieren. Das Resultat ist eine höhere Platzierung im Ranking — ohne großen Aufwand.

 

Keywords

Keyword, Suchbegriff, Schlüsselwort oder Schlagwort. So vielfältig die Begriffsmöglichkeiten auch sein mögen, deren Bedeutung ist letztlich überall gleich: Gemeint ist nichts anderes als der eingegebene Begriff in der Suchmaske bei Google und Co. Das können sowohl einzelne Suchbegriffe also auch Kombinationen aus mehreren Suchbegriffen sein, über die eine Webseite in den Suchergebnissen gefunden wird. Ob in Form von Money Keywords mit einer unmittelbaren Kaufabsicht („Designer Möbel online kaufen“), Brand Keywords mit Fokus auf eine bestimmte Brand („Vitra“), kombinierte Compound Keywords („Vitra Designer Möbel günstig kaufen“) oder nicht klassifizierbare Other Keywords („Dienstleistung“) — Für die Implementierung solcher Schlüsselbegriffe auf einer Webseite gilt: Sinnvoll und charmant verwenden? Ja. Übertreiben? Auf keinen Fall!

 

Die Keywordrecherche ist die Suche nach relevanten Keywords, um das Ranking in Suchmaschinen wie Google zu verbessern

Keyword Recherche

Bei der Keyword Recherche oder Keyword Analyse handelt es sich um die Suche nach den relevantesten Schlüsselbegriffen, auf die eine Landingpage oder eine Domain optimiert werden soll. Durch die richtigen Keywords kann das Ranking verbessert und der Traffic der jeweiligen Webseite optimiert werden. Als besonders relevant gilt ein Keyword dann, wenn das Suchvolumen, der zu erwartende Traffic und die Höhe der Konkurrenz zueinander „passen“. Die Analyse der Keywords findet in der Regel über den Keyword Planer von Google AdWords statt. Während das Tool in der Vergangenheit auch ohne eigenen AdWords-Account zugänglich war, ist der Zugriff inzwischen nur in Verbindung mit einer GoogleAd-Kampagne möglich.

 

Linkbuilding

Was sich hinter einem Backlink versteckt, haben wir bereits zu Beginn aufgelöst. Der Begriff des Linkbuilding — oder Linkaufbau — umfasst alle Maßnahmen mit dem Ziel, weitere Backlinks für eine Website zu generieren. Das strategische Auswählen und Einsetzen solcher Rückverweise verstärkt die Wirkung einer Website und sollte nicht nur um des Backlinks Willen erfolgen, sondern bestenfalls auch zusätzliche Zwecke erfüllen. Gastbeiträge auf externen Blogs oder Einträge in relevanten Branchenverzeichnissen können beispielsweise den Gewinn von Neukunden fördern und das Vertrauen in die Inhalte einer Webseite erhöhen.

TO BE CONTINUED …

 

Nächsten Monat geht es weiter mit dem zweiten Teil unseres kleinen, aber feinen SEO-Lexikons. Wer noch tiefer in die Welt der SEO eintauchen will, wird hier fündig.

Zurück

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

  • Standard
  • Analyse
  • Marketing
  • Google Services